Rhada

1. Wie lautet dein voller Name?

 Sarah Sander

2. Wo und wann wurdest du geboren?

 28. November 1986 in Hadamar

3. Hast du Geschwister?

 Ich habe einen zehn Jahre jüngeren Cousin,d er in der Kindheit für meinen Bruder gehalten wurde. Zählt das?
Ansonsten: Nein ^^

5. Was ist dein Beruf?

Schriftsteller. Außerdem studiere ich zur Zeit noch *lach*

6. Wie würdest du deine Persönlichkeit beschreiben?

 In einem Wort? Schwierig
Ich bin ziemlich stur und neige durchaus dazu, unzuverlässig und über die Maßen ehrgeizig zu sein. Gleichzeitig bin ich auch noch furchtbar faul. Grausame Kombination, finde ich selbst nicht gut. Aber ich arbeite daran.
Wo man sich aber sicher sein darf. Ich bin abgrundtief ehrlich. So eine Gestalt wie Dr. House vielleicht am ehesten *lach*

7. Links- oder Rechtshänder?

Gebürtiger Linkshänder, aber ich schreibe und arbeite mit rechts.

8. Was ist deine früheste Erinnerung?

 Da teilen sich zwei den Platz, glaube ich. Das eine war ein Urlaub mit meiner Großmutter. Nein, eher ein Kur-Aufenthalt. Ich kann mich gar nicht mehr klar daran erinnern, nur, dass es eine Feuerübung in dem Hotel gab und überall Panik ausgebrochen war und irgendsoein halbstarker Idiot meinte, er müsste sich den Leuten in den Weg stellen und sich über sie lustig machen.
Das Andere ist eine Erinnerung an meinen Ur-Opa. Wir sitzen zusammen in seinem Wohnzimmer auf dem Sofa und essen Walnüsse. Nichts spektakuläres, aber bleibend und ich erinnere mich sehr gerne daran.

10. Hat dir Schule Spaß gemacht?

 Die Schule an sich ja. Es gab in der Mittelstufe im Gymnasium einige Probleme schulischer Art und leider auch (schon in der Unterstufe) zwischenmenchlicher Art, aber an der Schule selbst hatte ich viel Spaß und die letzten drei Jahre würde ich so jederzeit wiederholen.

11. Bist du gut mit dem Rest deiner Familie ausgekommen?

 Mit der Familie mütterlicherseits ja. Wir verstehen uns auch heute noch gut. Mit meinem Vater gibt es hin und wieder Reibereien und mit einem Teil seiner Verwandtschaft haben wir sogar komplett abgeschlossen. Mit einem anderen Teil verstehen wir uns aber sehr gut.
Wie man sieht, ich spreche von wir und meine das auch so. Unsere Familie ist eigentlich schon etwas, was man in weiten Teilen als harmonisch bezeichnen kann, glaube ich. Man kann es schlimmer treffen ^^

12. Was wolltest du werden, wenn du erwachsen bist?

 Viel zu viel. Ich glaube, ein prägender Wunsch, auch wenn er lange geheim war, war es, Soldat zu werden. Aber als Mädchen in den 90ern undenkbar, noch dazu wo ich so sportlich bin wie ein Sack Kartoffeln. Also kam irgendwann Wissenschaftler, genauer Paläontologe dazu. Und mit dem Fernsehen dann Schriftsteller. Eins von beidem wird es vielleicht auch mal werden, dauerhaft.

13. Wie warst du als Kind?

 Still, sensibel und zurückgezogen. Man konnte mich schnell zum weinen bringen und ich fühlte mich für alles verantwortlich. Immer nur einstecken, nie wehren, nur keinen Ärger machen.

14. Warst du beliebt?

 Jain. Ich hatte gute Freunde und ich hatte falsche Freunde und ich hatte einen Haufen Leute, die mich geärgert haben. Ich war ja in vielerlei Hinsicht ien perfektes Opfer. Auf dem Gymnasium hat sich dass dann am Anfang zu richtigem Mobbing gesteigert mit all seinen Folgen. Depression, Mord- und Selbstmordgedanken und so weiter.
So ab der neunten Klasse ging es dann aber rapide aufwärts und auch wenn ich nicht von mir sagen würde, dass ich beliebt bin, habe ich jetzt zumindest ein funktionierendes Sozialleben entwickelt.

15. Wer hatte den größten Einfluss auf dich?

 Schweirig. Ich glaube mein Opa mütterlicherseits, mein Lateinlehrer, die Austauschlehrerin aus den USA, mein Deutschlehrer, einige Figuren aus dem Fernsehen und (so lächerlich es klingen mag) Pokemon.

16. Was war das Gemeinste, was du je getan hast?

 Das ist tatsächlich schwer zu beantworten. Ich war als Kind zu schüchtern und zu still, um irgendetwas Gemeines zu tun, jedenfalls bewusst. Später habe ich eigentlich auch versucht, nicht gemein zu sein. Ich meine, es gab natürlich Streiche und fiese Wortwechsel und so, aber ich kann mich tatsächlich an kein herausragendes Ereignis erinnern *grübel*
Vielleicht kommt es noch.

17. Wenn du eine Sache aus deiner Vergangenheit ändern könntest, was wäre es?

 Ich würde mutiger und selbstsicherer sein wollen. Ich glaube, dass einiges besser gelaufen wäre, wenn ich früher mehr Arsch in der Hose gehabt hätte, wie man so sagt.

18. Bist du eher optimistisch oder pessimistisch?

 Schwierig und sehr stimmungsabhängig. Ich habe stark depressive Phasen, wo ich weder das eine noch das andere bin und teilweise auch manische Anflüge, wo für meine Stimmung das Wort "optimistisch" noch zu schwach wäre. Meistens versuche ich die Dinge realistisch zu sehen.
Interessanterweise behaupten alle Leute aber, ich wäre fast schon krankhaft optimistisch. Immer. In jeder Situation.

19. Wie ehrlich bist du dir selbst und anderen gegenüber, wenn es um deine Gedanken

und Gefühle geht?

 Kommt auf die Person, den Umstand und das Gefühl an. Ich kann so offen damit sein, dass es meinem Gegenüber peinlich ist. Ich kann aber auch meine Gefühle für mich behalten, selbst vor nahe stehenden Personen. Das ist sehr faktorabhängig.

20. Wie gehst du gewöhnlich auf andere Menschen zu? (freundlich, unfreundlich, etc)

 Höflich und offen, wenn es denn sein muss. Eigentlich warte ich lieber, bis jemand auf mich zu kommt, weil ich nicht gut darin bin, Leute anzusprechen *lach*

21. Hast du Kinder oder hättest du irgendwann gerne welche?

 Nein und ja. Ich mag Kinder und hätte gern irgendwann welche.

22. Tendierst du dazu mit Personen zu diskutieren, oder gehst du Konflikten lieber aus

dem Weg?

 Ich diskutiere auf Leben und Tod *lach*
Wenn jemand eine Diskussion oder einen Streit abbricht, ehe ich für mich zu einer Lösung gekommen bin, kann ich ernsthaft wütend werden (es ist vermutlich der einzige Fall, indem ich ernsthaft wütend werden kann). Ich streite mich gerne heftig (nur verbal) und kann mich bis zum Heul- und Schreikrampf hineinsteigern. Allerdings scheitere ich meistens dabei, nachtragend zu sein. Jedenfalls auf lange Sicht *lach*

23. Tendierst du dazu in sozialen Situationen die Führung zu übernehmen, oder lieber

nicht?

 Es kommt darauf an. Im Freundeskreis und in Arbeitsgruppen mit klar definiertem Ziel auf jeden Fall. Da kommt der kleine Perfektionist immer wieder durch. In anderen Situationen bin ich eher der Beobachter am Rande. Ich halte mich zurück, lausche und warte ab, was die anderen sich ausdenken.
Wenn dann eine Richtung feststeht, versuche ich aber wieder, die Leute auf "meinen" Weg zu bringen.

24. Was sind deine Hobbys?

 Zur Zeit Matts Chinchillas *lach*
Ich schreibe, lese, tanze, reite, versuche mich im Malen und spiele Videospiele.
Dazu kommen halt noch die Chins und unsere beiden Hunde.
Darüber hinaus gehe ich auch gerne ins Kino. Wennich Zeit und Geld habe und was Gescheites läuft.

25. Was ist deine Lieblingsfarbe?

 Blau. Glaube ich. *hier Szene aus Ritter der Kokosnuss einfügen*

26. Was ist dein Lieblingsbuch?

Victor Hugo - Die Elenden
Bram Stoker - Dracula
David Mitchell - Chaos
Akimi Yoshida - Banana Fish (Manga)

Ich mag noch eine ganze Menge mehr, aber das sind meine absoluten Favoriten.

27. Was sind deine Lieblings Filme/Musik/Holodeckprogramme/Zeichnungen etc?

a) Film

Inception
Die Elenden (Vierteiler)
Pokemon 2000 - The power of one
Disney's Die Schöne und das Biest
Der Pate
Lord of War - Händler des Todes

Die Liste könnte noch eine ganze Weile so weitergehen, glaube ich. Aber das sind so die Tops.

b) Musik

Rock, Powermetal, Musical, Folk, Country, Songwriter
Hauptsache melodisch und mit brauchbarem Text

c) Game

 Zu viel, um es aufzuzählen, fürchte ich. ^^ Eine (nicht abschließende) Liste:
Point'n'Click Adventures Allgemein
Die von LucasGames, "Erben der Erde" und "Beneath a steel sky" im Besonderen
The Elder Scrolls
The Legend of Zelda (wobei mir die neueren Teile nicht mehr alle gefallen)
Pokémon
The Fall - Last Days of Gaia
Zoo Simulationen
Sid Mayer's Civilization
Die Siedler
Anno (bis 1404)
Viele der Werke von Will Wright (einschließlich Die Sims bis heute)
Populos

d) Serien

Saint Seiya (Anime)
Saint Seiya - The lost Canvas
Saint Seiya Omega
M3 - The dark metal (Anime)
Digimon
Dr. House
White Collar

28. Bist du eher spontan, oder hast du immer einen Plan?

Ich habe einen Plan. Ich halte mich nicht immer daran, aber wehe dem, jemand anderes schmeißt ihn um *lach*

30. Was war dein liebstes Spielzeug?

 Playmobil. Ich besitze sechs oder sieben Umzugskartions voll mit dem Zeug und ich werde es wieder sammeln, wenn ich nur einen Platz habe, wo man es aufstellen kann.

31. Bist du nah am Wasser gebaut?

 Ja. Ich kann bei jeder starken Emotion heulen. Bei jeder, einschließlich Wut, was nicht lustig ist.

32. Wenn du dir eine übernatürliche Fähigkeit aussuchen könntest, was würdest du

wählen?

Zeitreisen

33. Was möchtest du im Leben erreichen?

 Ich bin mir nicht sicher, ob ich ein Lebensziel habe. Ich habe viele Ideen und Wünsche und weltverbessernde Konzepte wie wahrscheinlich sehr viele Menschen. Aber ein Lebensziel?
Ich will von meinen Büchern leben können. Und ich hätte gerne, dass die Leute meine Bücher mögen. Vielleicht ist das ein Lebensziel.

34. Wie ordentlich ist deine Wohnung/dein Zimmer?

"Ordnung ist das halbe Leben. Ich lebe auf der anderen Seite."
"Das Genie beherrscht das Chaos."
"Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen."

36. Wohin möchtest du unbedingt einmal verreisen?

 Zu Pferd durch die Mongolei. Alternativ mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Peking.
Und anschließend den Rest meines Lebens in Südafrika verbringen.

37. Welche Jahreszeit gefällt dir am besten?

 Herbst. Ich mag es, wenn es kalt ist und früh dunkel wird. Ich mag die bunten Blätter (diese "Schönheit des Sterbens" *lach*), die Geräusche, den Wind und den Geruch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen